Das Gäste-WLAN

März 15, 2022 Von MisterGusto

Bieten Sie Ihren Gästen einen kostenfreien Internetzugang und gewinnen damit sogar mehr Kundschaft. Nutzen Sie Ihr Restaurant als Hotspot und bewegen die Gäste nicht nur mit leckeren Speisen und Getränken zu einem Besuch bei Ihnen. Mit einem Gäste WLAN sind Ihre Gäste online. Wenn Ihre Gäste dann stets online sein können, haben Sie die Möglichkeit die Digitalisierung Ihrer Gastronomie schnell voranzutreiben. Zum Beispiel mit einer Digitalen Speisekarte. Aber auch Werbemaßnahmen lassen sich so toll gestalten. Machen Sie einfach eine Social Media Challenge und lassen Ihre Gäste über das freie WLAN Bilder vom bestellten Essen posten, oder eine Bewertung bei Google abgeben um dann ein gratis Produkt oder einen Gutschein zu erhalten.

Damit Sie Ihr eigenes Netzwerk mit Ihren Daten vor ungewünschtem Zugriff oder Viren schützen, sollten Sie unbedingt einen separaten Gastzugang anlegen. Der Gastzugang wird dann zu einem eigenen Netzwerk neben dem Heimnetzwerk. Das Gäste WLAN läuft zwar weiter über denselben Router ist aber mit einer eigenen Kennung und Passwort komplett eigenständig. So wird verhindert das ein Gast unabsichtlich Viren einschleust. Damit wird auch kein weiteres Gerät oder Vertrag benötigt.

Die Frage zur Haftung ist seit 2018 auch geklärt. Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs haften Betreiber eines offenen WLAN`s für die Illegale Nutzung des Netzes nur, wenn sie diese auch veranlasst haben. Wenn Ihr Gast ohne Ihr Wissen unerlaubte Daten durch das Gäste WLAN austauscht oder sonstige Illegale Handlungen betreibt, haften Sie als Betreiber nicht. Sie sollten jedoch Ihre Gäste und auch Ihr Personal darauf hinweisen, dass Sie keine störungsfreie Internetverbindung gewähren können und das Gäste-WLAN auf eigene Gefahr genutzt wird.